Startseite Kontaktformular Impressum  
 
 
Das Pantheon

pantheon 1Das Pantheon ist der architektonische Höhepunkt der Neuen Anlagen in Wörlitz. Zwischen 1795 und 1797 wurde es von Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff in Anlehnung an das berühmte Vorbild in Rom errichtet.

Fürst Franz dachte an ein Museion, ein Bauwerk, das gleichzeitig Museum und Ort wissenschaftlicher Studien ein könnte. Das Wörlitzer Pantheon, alles Antiken Göttern geweiht, bezieht im Untergeschoss sogar die ägyptische Gottheiten ein. Eine große Herausforderung bei der Sanierung stellte die Trockenlegung des Gebäudes dar. Um den 200 Jahre alten Baumbestand am Bauwerk nicht zu gefährden, war innovative Technik gefragt, die in einer Vergelung des Sockelmauerwerks mit Acrylharz gefunden wurde.

 

Der ungewöhnlich zusammengesetzte Putz des Pantheons, der Ziegelmehl, Holzkohle- und pantheon 2Steinkohle-teilchen sowie ein schwarzes Mineral enthält, stammt zu großen Teilen noch aus der Bauzeit, außerordentlich selten im Gartenreich. Es galt, ihn zu bewahren, behutsam zu ergänzen und mit einem Anstrich zu versehen, der die Farbigkeit der Erbauungszeit wiedergibt. Der größte Gewinn der Maßnahmen im Innern sind die in ganzer Schönheit wieder erlebbaren Stuckmarmorfußböden. Sie wurden von jungen Handwerkern aus Thüringen restauriert.

 
Nach dem Vorbild des Pantheon in Rom um 1795 nach Plänen von Erdmannsdorff errichtet, steht es auf der Flussseite des Hochwasserwalls. Zum Untergeschoss führt ein den Wall unterquerender Grottengang. Es birgt eine Kanope, die als Symbol des Elbflusses (miss-)verstanden wurde, Reliefs des Anubis, der Osiris und des Harpokrates sowie eine Statue der Isis. Sie wurden von Fried­rich Wilhelm Eugen Doell (1750–1816) geschaffen und gehören zu den frühesten nach altägyptischen Vorlagen geschaffenen Kunstwerken in Deutschland. Im vom Wall aus zugänglichen Erdgeschoss sind eigens für dieses Gebäude in Italien gekaufte antike Statuen des Apollon und
 
   
Landhaus Studnitz in Wechmar 2

Freitag, 08. Januar 2010
Aktuelles Projekt Chrestensenhof Erfurt
Momentan arbeiten wir an der Restaurierung der barocken Stuckdecken im Chrestensenhof in Erfurt.
[ mehr ]
Montag, 21. Dezember 2009
Neue Internetseite Online
Wir freuen uns das heute endlich unsere neue Internetseite online gegangen ist. Viel Spaß beim Blättern.
[ mehr ]